Patientenverfügung

Wenn Sie sicher sein möchten, dass im Falle einer schwerwiegenden Krankheit Ihre Wünsche bezüglich der Behandlung wahrgenommen werden, empfiehlt sich die Hinterlegung einer Patientenverfügung.

 

Sie wird dann wirksam, wenn Sie Ihren Willen nicht mehr äußern können. Sie muss von Ärzten, Pflegern, Bevollmächtigten und Betreuern verbindlich eingehalten werden. Mit dieser Verfügung können Sie auch bestimmen, welche medizinischen Maßnahmen nicht ergriffen werden sollen.

 

Sprechen Sie mit Ihrer Familie und sicherheitshalber auch mit dem Arzt Ihres Vertrauens sowie ggf. mit Ihrem Rechtsanwalt darüber, damit im Krankheitsfall später keine Unklarheiten entstehen.

 

Für das Verfassen einer rechtsgültigen Patientenverfügung sind einige Vorschriften zu beachten. Erste Informationen und wichtige Downloads finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz:

 

www.bmjv.de